Winterlektüre: Berg 2020

Hallo zusammen!

Wenn das Wetter draußen schmuddelig ist, man nicht in die Berge fahren kann und die Arme noch zu sind von der letzten Hallenklettersession, dann muss man sich ruhigeren Dingen zuwenden. Um auch dabei seinem Hobby nachzugehen gibt das Alpenvereinsjahrbuch BERG. Unterteilt ist es in die Rubriken BergWelten, BergFokus, BergSteigen, BergMenschen, BergWissen und BergKultur.

Das Titelbild des Buches verrät gleich, dass der Schwerpunkt die Rubriken BergWelten und BergFokus mit den Themen Arlberg und Eis sind.

BergWelten

Das Jahrbuch stellt verschiedene Themen zu Arlberg vor. Am interessantesten fand ich den Wandel des Lechs und das Wissen um die weiße Gefahr, also Lawinen. Der Fokus liegt beim Wintersport.

BergFokus

Das Thema Eis wird umfassend und aktuell thematisiert. Allgemeine Themen wie, warum Eis und Berge zusammengehören und der Lebensraum Schnee und Gletscher werden erläutert. Aber auch der Klimawandel ist Thema. So fand ich den Beitrag zum Thema Geschichte des Klimas im Eis und was kommt, wenn das Eis geht, sehr spannend.

BergSteigen

In der Rubrik BergSteigen sind die Themen meiner Meinung nach etwas durcheinander gewürfelt. Auch hier geht es um Eis, aber auch um übergreifende Themen. Zusätzlich sind hier die Alpinismus-Chronik und die Wettkampf-Chronik untergebracht. Der Beitrag zum Thema Risikokultur hat mich hier am meisten zum Nachdenken gebracht.

BergMenschen

BergMenschen ist meine Lieblingsrubrik im Jahrbuch. Hier kann man am meisten mitfühlen und staunen. So Laura Dahlmeier, Roland von Rossi und Theodor Christomannos kennenzulernen hat mir gut gefallen. Auch die Arbeit von ClimbAID wird hier gut dargestellt.

BergWissen

Diese Rubrik ist wissenschaftlich angehaucht. Interessant fand ich es, die wichtigsten Alpenvögel kennenzulernen. Durch meine Liebe zum Elbsandsteingebirge fand ich die “Zwei Fahrten in den Böhmischen Sandstein” natürlich auch super.

BergKultur

Auch diese Rubrik sammelt mehrere spannende Themen. Die Sternstunden des deutschsprachigen Bergfilms fand ich sehr interessant, ein Thema das ich bis dahin nur am Rande mitbekommen hatte.

Das Jahrbuch bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Themen, sowohl Wissen als auch ganz individuelle Geschichten, Aha-Erlebnisse und begeisternde Erzählungen. Sehr zu empfehlen für alle Bergliebhaber!

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort