Archiv für die Kategorie ‘Freizeit’

Sicher am Berg

Sonntag, 27. März 2022

Hallöchen zusammen,

ich habe vom Tyrolia-Verlag wieder drei Bücher zur Verfügung gestellt bekommen, die ich rezensieren darf. Diese sind aus der Reihe “Sicher am Berg”. Es geht um die Themen Bergwandern, Klettersteig und Sportklettern – also auch alles Disziplinen die ich kenne und bei denen ich mich über Input freue.

Bergwandern

Das Buch “Bergwandern” ist das dickste der drei mit 225 Seiten. Das hat einfach den Grund, dass es zu dem Thema vieles zu beachten gibt, was auch als Grundlage für die anderen “Sicher am Berg” Bücher verstanden werden kann. Es gliedert sich in die Kapitel Gesundheit & Risiko, Orientierung, Wetter, Vollständige Ausrüstung, Tourenplanung, Auf Tour, Bergwandern mit Kindern, Notfall und Natur. Damit werden alle Schritte einer Bergwanderung abgedeckt, von der Vorbereitung und Planung bis zur Durchführung. Für mich besonders interessant waren die Kapitel Orientierung und Wetter. Das Wetter zu verstehen und richtig einzuschätzen ist schließlich eine Grundvoraussetzung, wenn man in den Bergen unterwegs ist. Im Buch findet man übrigens immer wieder QR-Codes mit denen man erklärende Videos aufrufen kann. Noch dazu gibt es auch immer wieder Checklisten. Das ist wirklich gut gemacht! Im Kapitel Notfall konnte ich vieles wiederholen, das ich im Berg-Erste-Hilfe-Kurs gelernt hatte – das ist für den Ernstfall wichtig zu wissen.

Klettersteig

Das Buch “Klettersteig” ist mit 114 Seiten deutlich dünner und behandelt die Themen Faszination Klettersteig, Die Klettersteiganlage, Ausrüstung, Planung und Unterwegs am Klettersteig. Das erste Kapitel hat nicht viel mit der Sicherheit zu tun, ich fand es aber trotzdem spannend, mehr über die Geschichte des Klettersteigs zu erfahren. Gerade wenn man in den Dolomiten unterwegs ist, trifft man ja immer wieder auf historische Elemente. Wichtig finde ich das Kapitel Klettersteiganlage. Es wird auf Gefahren hingewiesen, auf die Unterschiede zwischen ostalpinem und französischem Typ und auch auf die Unterschiede zwischen Alpinklettersteig, Sportklettersteig, Alpiner Sportklettersteig und Fun-Klettersteig. Ich habe oft das Gefühl, dass das vielen nicht bekannt ist. Und natürlich ist auch das folgende Kapitel zur Ausrüstung wichtig, in der klar wird, warum man überhaupt einen Fangstoßdämpfer braucht und welche enormen Kräfte bei einem Sturz aufkommen. Und auch die letzten beiden Kapitel helfen sehr, richtig zu planen und sich richtig zu verhalten. Eine sehr gelungene Hilfe, die jede und jeder vor dem Klettersteiggehen gelesen haben sollte.

Sportklettern

Auf 164 Seiten lernt man im Buch “Sportklettern”, worauf man in der Halle und am Fels achten sollte. Es gibt die Kapitel Sportklettern & Risiko, Ausrüstung, Sicherungsgeräte, Knoten, Sicher an den Start, Sicher Sichern, Sicher Klettern, Sicher Umbauen & Abseilen. Das sind ja so viele Informationen, die man sich mal wieder bewusst machen sollte. Schon im ersten Kapitel, kann man gut checken, was die typischen Risiken sind. Wenn man sie kennt, kann man sie auch vermeiden. Ausrüstung und Sicherungsgerät sind das Material, das uns beim Klettern schützt, es macht also Sinn, sich nochmal mit Lebensdauer und Verschleißerscheinungen auseinanderzusetzen und auch mal zu prüfen, ob es mittlerweile ein besseres Sicherungsgerät gibt. Für mich neu war bei den Knoten “Wasserklang mit Spierenstich” – das kann sehr hilfreich sein, wenn man trotz Sichern beide Hände frei braucht (bei Halbautomaten reicht aber auch ein einfacher Sackstich). Sicher Sichern, Sicher Klettern und Sicher Umbauen & Abseilen gehen auf alles ein, was während dem Klettern wichtig ist. Eine gelungene Zusammenfassung und Wiederholung, die eine gute Erinnerung an die wichtigsten Dinge ist.

Mir gefällt die Reihe “Sicher am Berg” und ich habe viel gelernt! Die Bücher sind eine gute Grundlage für die entsprechenden Sportarten.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Berg 2022

Samstag, 18. Dezember 2021

Hallo zusammen!

Wie schon die letzten Jahre, hatte ich auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, das Alpenvereinsjahrbuch BERG zu rezensieren. Dieses Mal liegt der Schwerpunkt auf den BergWelten Ortler und dem BergFokus Freiheit. Eine gute Wahl 🙂 .

BergWelten

Der Ortler – 3905 Meter hoch und damit der höchste Berg Tirols im Nationalpark Stilfserjoch. Das ist wirklich beeindruckend! Und damit auch die Bilder von Gletschern und Felswänden, die sich im Jahrbuch befinden. Ich wusste bisher nichts über den Ortler, das Jahrbuch hat das geändert. Es zeigt eine Mischung aus Herausforderung und Faszination, die so ein hoher Berg mit sich bringt.

BergFokus

Der BergFokus ist dieses Mal Freiheit. Wo fühlt man sich auch freier als beim Wandern oder auf einem Gipfel mit Blick in die Ferne? Aber ist man wirklich frei in seiner Entscheidung? Ein Artikel mit Erkenntnissen aus Neurowissenschaften und Informatik stellt sich der Frage. Und was heißt eigentlich frei? Spannende Themen mit denen sich der BergFokus beschäftigt.

BergSteigen

Die Rubrik BergSteigen nimmt den Leser mit in die Ammergauer Alpen, zur Antarktis und hohen Bergen, beleuchtet das Thema Pandemie und BergSteigen sowie Emanzipation. Das ist eine bunte Sammlung an Themen.

BergMenschen

Es gibt wieder eine Auswahl an spannenden Menschen, die hier vorgestellt werden. Reinhold Duschka, Mayan Smith-Gobat, Peter Habeler und Margarete und Elsbeth Große. Wenn das nicht motiviert!

BergWissen

Chemie, Bergrettung, und Naturschutz sind Themen im Bereich BergWissen. Vor allem der Beitrag zum Thema Bergrettung macht dankbar und erinnert daran, selber vorsichtig zu sein, um niemanden unnötig in Gefahr zu bringen.

BergKultur

BergKultur bietet auch wieder spannende Themen. Am interessantesten finde ich das Thema zur Alpenvereinsjugend und zur Aufmerksamkeitsökonomie, ein ganz aktuelles Thema zu sozialen Medien, Selbstdarstellung und Co. 

Berg 2022 bietet wieder jede Menge ganz verschiedener Themen. Eine perfekte Ablenkung, wenn man mit einer leckeren Tasse Tee zu Hause sitzt und sich in die Alpinwelt träumen will.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Das große Zillertaler Wanderbuch

Donnerstag, 15. Juli 2021

Hallo zusammen,

passend zur Urlaubssaison habe ich vom Tyrolia Verlag “Das große Zillertaler Wanderbuch” erhalten. Und es eignet sich perfekt, um den nächsten Urlaub im Zillertal zu planen.

Unterteilt in Vorderes und Hinteres Zillertal sowie Südliche Quelltäler werden verschiedene Wanderungen in dieser wunderschönen Gegend vorgestellt. Die Beschreibungen enthalten Bilder, Karte und Wegbeschreibung, die wichtigsten Punkte auf der Strecke sowie die Zeit, die bis dahin zu wandern ist. Zusammenfassend sieht man auf den ersten Blick die Gesamtgehzeit und – höhenmeter, Schwierigkeit, Tipps, Einkehrmöglichkeiten, beste Jahreszeit und den Ausgangspunkt. In roten Kästen gibt es innerhalb der Beschreibungen immer wieder Zusatzinformationen, zum Beispiel zum Murmeltier.

Damit kann man gut ins Zillertal fahren und hat jede Menge Touren im Gepäck für einen schönen Wanderurlaub.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Barbara Pirringer: Abenteuer Mountainbiken

Sonntag, 06. Juni 2021

Hallo zusammen,

auch das Buch “Abenteuer Mountainbiken” hat mir der Tyrolia Verlag zur Verfügung gestellt. Und damit ein Buch, in dem Barbara Pirringer einen sehr sympathisch einlädt, sich auf das Abenteuer Mountainbiken einzulassen.

Los geht’s mit dem Planen und Vorbereiten. Und da werden wirklich alle Themen besprochen, die man vor einer Reise bedenken sollte. Fahre ich alleine oder in einer Gruppe? Wo geht’s hin? Was kann ich mir zutrauen und wie fit sollte ich sein? Wie navigiere ich? Und auch die Themen Unterkunft, Technik und Gepäck werden angesprochen. Damit startet man wirklich gut vorbereitet in den nächsten Teil – endlich unterwegs.

Wie sieht ein Tourentag aus? Was ist die beste Verpflegung? Aber auch Motivation, Pannen, Pausentage und Erste Hilfe sind ein Thema. Abgeschlossen wir der Abschnitt mit fünf verschiedenen Vorschlägen für Mehrtagestouren, bei denen für jeden was dabei ist.

Und das schönste bei der Lektüre ist, dass immer wieder Erfahrungsberichte eingeschoben sind. Das macht Spaß zu lesen und motiviert zusätzlich.

Es ist ein kurzweiliges Buch mit sehr viel Inhalt, das ich als Vorbereitung auf euer persönliches Mountainbike-Abenteuer empfehlen kann.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Nationalpark Hohe Tauern

Sonntag, 06. Juni 2021

Hallo zusammen,

der Tyrolia Verlag hat mir einen Bildband über den Nationalpark Hohe Tauern zur Verfügung gestellt. Zuvor kannte ich den Nationalpark noch nicht, jetzt möchte ich dorthin 😉 .

Es geht los mit den Gletschern und dem Eis in der Region, dann folgen die Wege und Pässe. Ein Kapitel beschäftigt sich mit der Wetterwarte in den Hohen Tauern, eines mit Expeditionen. Auch geschichtliche Themen und Sagen und Literatur sind Teil des Bildbandes. Und wen es schon immer interessiert hat, der findet auch ein spannendes Kapitel zur Schneeräumung der Großglockner-Hochalpenstraße – was für eine Herausforderung! Bildgewaltig kann man die Anstrengungen nachvollziehen.

Ein Kapitel zeigt als “Abenteuerspielplatz Hohe Tauern” auch die Herausforderungen, die sich einem stellen (können), wenn man das Gebiet besucht. Es gibt viele Möglichkeiten Gipfel zu besteigen, aber auch daran zu scheitern. Man befindet sich im Hochgebirge und muss entsprechend ausgerüstet sein.

Und wenn man sich nach all den Details zu den Hohen Tauern verliebt hat, folgt ganz passend ein Kapitel mit den besten Ausflugszielen und Tourenvorschlägen.

Empfehlenswert für alle die Bilder von gewaltigen Bergen lieben und die Gegend Hohe Tauern besser kennenlernen wollen.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂