Klettern im Gebiet Cala Mancina (C1): Zoo

Hallöchen zusammen!

Am ersten Tag hatten wir nach der Anreise noch ein bisschen Zeit am Nachmittag, haben diese aber nur genutzt, um an der Küste von San Vito Lo Capo beim Leuchtturm etwas spazieren zu gehen und die ersten Besorgungen zu machen. Richtig los ging es dann am Montag mit dem ersten Klettertag. Dafür hatten wir uns das Gebiet C1 Cala Mancina bei San Vito Lo Capo ausgesucht. Das Gebiet C1 bietet zahlreiche Routen in allen Schwierigkeitsgraden mit viel Abwechslung.

Der Weg dorthin ist im Kletterführer gut beschrieben, auf der Schotterstraße stellten wir das Auto dann schon etwas früher ab. Die Schlaglöcher und Felsbrocken waren uns dann doch zu groß, um dort weiterzufahren. Trotzdem war der Zustieg super kurz und neben uns tauchten tolle Kletterwände auf. Unser Ziel war der Abschnitt Zoo, der wunderbare Einstiegsrouten bietet.

Wir starteten ganz gemütlich mit einer kurzen 3c mit dem Namen Goldfish. Hinter uns das Meer, noch waren wir im Schatten, es war sonnig warm, ein perfekter erster Tag. Danach kletterten wir noch Marmot (4b) und Rabbit (4a). Damit hatten wir uns gut warm gemacht. Ein Pärchen aus Großbritannien kam auf uns zu und nach einem kleinen Begrüßungsplausch bekamen wir Empfehlungen für die nächsten Routen.

“Lions, Tigers and Bears” war die nächste Route mit Schwierigkeitsgrad 5b. Das war wirklich eine schöne Route. Danach machten wir eine kleine Pause. Gestärkt wagten wir uns an die nächste Route. “Beautiful Hamster” wurde uns auch empfohlen und auch diese 5a gefiel uns sehr gut. Beide Routen wurden auch im Kletterführer empfohlen. Danach mussten wir die Wand wechseln, um auch weiterhin im Schatten klettern zu können. Etwas weiter links vom Zoo gibt es noch ein paar spannende Routen.

“Walk the Dinosaur” war die nächste Route, eine 5a. Dann wurde es fordernd mit April Skies, einer 5c+. Mittlerweile schmerzten die Finger und wir hatten für den ersten Klettertag schon einiges geschafft. Eine Abschlussroute musste aber noch her: “If Cows Had Wings” eine 4b mit dem Kommentar “…they would fly and milking would be hard work”. Ja, das stimmt wohl 😉 . Wir waren nun jedenfalls ordentlich geschafft und sehr glücklich. Denn das war erst der Anfang und wir wussten jetzt schon, dass wir in diesem Gebiet noch einiges klettern wollten.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort