Such Lumpi…

Hallo zusammen!

Tags zuvor waren wir auf dem Hochfelln, nun wollten wir eine kleine Cachingrunde machen. Die Runde “Such Lumpi” bot sich dafür an. Nachdem #1 nicht mehr verfügbar ist, starteten wir mit #2.

Such Lumpi #2

Lumpi1

Als erstes fuhren wir zu den angegebenen Parkplatzkoordinaten. Parkplatz konnte man das zwar nicht nennen, aber das Auto würden wir schon da stehen lassen können. Also ging’s los in den Wald hinein. Leider war unser GPS-Gerät etwas überfordert, die Koordinaten sind sehr stark gesprungen. Ein klarer Weg war auch nicht erkennbar und wir irrten erst mal eine Weile durch den Wald. Als wir dann die offensichtliche Stelle entdeckten, an der sich der Cache verstecken musste, war er dann ganz schnell gehoben.

Such Lumpi #3

Lumpi2

Weiter ging das Suchspiel mit Lumpi Nummer drei. Wieder war das Signal sehr schwach und wir irrten durch den Wald. Wieder dauerte es lang, bis wir endlich den richtigen Riecher hatten und dann auch fündig wurden. Leider war auch der Cache abseits der Wege und der Spaß ging etwas verloren.

Such Lumpi #4

Lumpi3

Leider war der vierte Lumpi nicht besser. Nachdem wir unser Navi endlich verstanden hatten, war klar, dass der Baum auf der Weide des Bauern das Ziel sein musste. Unwohl war uns dabei aber schon. Zuerst über einen Zaun steigen und dann auf Privatgrundstück rumlaufen kann doch nicht richtig sein. Da war er aber, der Cache. Ob der Bauer wohl der Cache-Owner ist?

St. Georg am Berg

Lumpi4

Der nächste Cache gehört nicht zur Lumpi-Runde, war aber auf dem Weg. St. Georg am Berg ist eine Kirche mitten im Wald und sehr schön gelegen. Auch dort suchten wir eine Weile, bis wir den Cache gefunden hatten.

Nun sollte es zum nächsten Lumpi weitergehen. Aber auch hier sprang unser GPS-Gerät hin und her, es gab keinen Weg und wir liefen ein Stückchen quer durch den Wald. Als das Navi direkt auf die Bahngleise vor uns zeigte, brachen wir die Runde dann ab. Wir wollten weder über Bahngleise klettern, noch daran rumsuchen.

Ob die Richtung so richtig war, ist auch unklar, weil das GPS-Signal wieder sehr schwach war. Also liefen wir zurück zum “Parkplatz” und beendeten enttäuscht die Lumpi-Runde. Ob wir für die restlichen Lumpis wohl mal wieder zurückkomen werden?

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort