Goldachcaching

Achtung an alle Geocachingfreunde: Spoiler für die Caches Isar II, Goldachpark und Alles Neu.

Hallöchen zusammen!

Was macht man zusammen, wenn man die Zeit draußen verbringen will, niemand einen zu weiten Weg haben soll und man gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist? Man trifft sich an der Isar auf Höhe von Hallbergmoos und sucht ein paar Geocaches. Die Kombination aus Radl fahren und cachen fand ich schon immer toll – und das macht nach wie vor Spaß.

An der Isar entlang ging es nach Norden auf dem Isarradweg. Natürlich war ich nicht die einzige, die unterwegs war, das war aber auch kein Wunder an diesem sonnigen Tag. An einem Parkplatz, von dem aus man in Richtung Hallbergmoos abzweigen konnte, war unser Treffpunkt. Und da ging es auch gleich mit dem Cachen los: Isar II.

Es dauerte nicht lange und schon hatten wir die schöne relativ große Dose gefunden und unseren Besuch eingetragen. Nun radelten wir gemütlich in Richtung Hallbergmoos – im Goldachpark warteten zwei weitere Caches auf uns.

Den Cache Goldachpark mussten wir etwas suchen. Es gab viele Versteckmöglichkeiten, die wir alle absuchten. Als wir uns nochmal die Größe des Caches anschauten, fiel uns recht schnell auf, wo der Cache sein könnte – und da war er auch. Wir verweilten etwas und ratschten und tauschten uns über die letzten Monate aus. Da es aber doch recht kühl war, gingen wir dann zum nächsten Suchort.

Der Cache Alles Neu beschäftigte uns eine ganze Weile. Nicht vom Weg aus soll man suchen und nicht in dem einladenden Loch im Baum, da dort mal ein Igel gewohnt hatte. Recht groß sollte er sein, der Cache. Wo aber versteckte er sich? Wir suchten alle Bäume ab, alle Stellen die verdächtig aussahen, sogar am Wasser und waren schon am Aufgeben.

Und da plötzlich stolperten wir doch noch drüber! Da war dieser riesige Cache, der sich so gut vor uns verstecken konnte. Wir freuten uns riesig, diesen noch gefunden zu haben.

Nun waren wir aber schon etwas durchgefroren und entschieden uns daher, zurück zur Isar zu fahren. Beim Radeln wurde es wieder etwas wärmer und wir blieben noch eine Weile an der Isar. Dann ging es mit dem Fahrrad wieder zurück – dieses Mal in Richtung Süden. Das war ein schöner Ausflug, der mir wieder gezeigt hatte, warum ich die Kombi Radl fahren und geocachen so gerne mag 🙂 .

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort