Klettergarten Mauerbogen in Leutasch

Hallo zusammen!

Endlich war es so weit, endlich nach langer langer Zeit ging es wieder an den Fels. Als Einstieg in die Saison hatten wir uns das Gebiet Mauerbogen in Leutasch ausgesucht. Wir wollten leichte Routen zum Einstieg, auch weil wir klettertechnisch gerade gar nicht trainiert waren.

Leutasch begrüßte uns mit einem traumhaften Panorama und einer wie üblich guten Beschilderung zum Klettergarten. Der Zustieg führt recht steil durch den Wald, bis man nach etwa zwanzig Minuten vor der Wand steht. Ein anderes Kletterpärchen war noch da, mehr aber nicht und das blieb den ganzen Klettertag so.

Dank Climbers Paradise hatten wir die Topo als Offlinevariante der zugehörigen App dabei und versuchten damit die Routen zu lesen. Wir starteten ganz einfach am linken Rand mit zwei 3a Routen: Die 15 Meter langen LaLeLu und Flora. Wir merkten sehr schnell, dass so weit außen wohl nicht so viel geklettert wird – es war recht bröcklig.

Als dritte Route kletterten wir noch die 15 Meter lange Flas , eine sehr schöne 5a. Am Anfang fordert ein recht langer Zug, ansonsten kann man die Route ganz entspannt klettern. Nun war es Zeit für eine kleine Pause und damit wechselten wir auch ein Stück weiter nach rechts.

Wir kletterten nun die Route Botaniker – eine 5a, bei der wir irgendwie immer zu weit links kletterten. Aber so fühlte es sich einfach besser an 😉 . Es folgte die Route Fun, eine sehr schöne wenn auch fordernde 5a.

Das andere Kletterpärchen war mittlerweile zu unseren Anfangsrouten gewechselt. Auch sie mussten feststellen, dass es dort recht bröcklig war – ihnen rutschte ein recht großer Felsbrocken ab – zum Glück war bis auf den Schock nichts passiert.

Zum Abschluss kletterten wir noch eine 4c, die Route Steigleiter. Dabei handelt es sich um eine Stemmroute, die zum Schluss sehr ausgesetzt ist. Dort hängt man recht weit rechts und versucht irgendwie den Endhaken zu klippen und sich dort umzubinden. Das war kein so schöner Abschluss.

Wir waren nun schon recht geschafft und wollten für den nächsten Tag auch noch fit sein. Daher verließen wir den Mauerbogen und fuhren wieder zurück nach Seefeld. Die Outdoor-Klettersaison war eröffnet 🙂 .

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort