Herbstklettern in Konstein

Hallo zusammen!

Nach der Wanderung auf den Kompar folgte am Sonntag ein Klettertag. Auch da war das Wetter sonnig und die Herbstlandschaft wunderschön. Die Temperatur war zum Klettern perfekt und wir fuhren wieder zu unserem bekannten Klettergebiet nach Konstein.

Wir starteten im Wald bei Asterix und Obelix. Mit Rugrats wollten wir uns aufwärmen, was mit 3- eine sehr leichte Route war. Ich merkte aber recht schnell, dass ich an diesem Tag vom Kopf her nicht ganz so fit war. Jeden Tritt und Griff testete ich mehrere Male, bis ich mich darauf verlassen konnte. Grund dafür war auch, dass der Fels noch etwas feucht war. Danach ging es mit Lisa Simpson weiter, einer 4+ und sehr schönen Route. Dann folgten die Routen Asterix und Obelix. Welche Route hier welche war, war nicht ganz klar, von den Schwierigkeiten her kletterten wir eine 6 und eine 6+. Nachdem an derselben Stelle Mister Burns losgeht, eine 7/7+, versuchten wir uns da mehrmals am Start. Das war aber noch zu schwer für uns. Also schlossen wir mit der schönen Wickie (5) ab und wechselten dann zur Hinteren Konsteiner Wand.

Dort war der Fels mittlerweile ganz trocken und wir konnten in der Sonne klettern. Das war sehr schön, weil wir den spätsommerlichen Herbst richtig genießen konnten. Wir kletterten die bekannten Westplatte (4+) und Westpfeiler (6) vom letzten Mal und eine neue 4+, die Route Westriss. Nachdem wir uns bei Asterix und Obelix nicht ganz wohl gefühlt hatten, war es nun viel besser und wir hatten einen schönen Abschluss.

Der Tag war wieder sehr schnell vergangen und so packten wir zusammen und fuhren wieder nach Hause. Das war ein sehr gelungenes Herbstwochenende, bei dem ich das Wetter optimal nutzen konnte.

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort