Sardinien: Klettern in Budinetto

Hallo zusammen!

Nach einem erfolgreichen Tag in Cala Fuili besuchten wir ein neues Klettergebiet: Budinetto. Nachdem wir dort schon am ersten Tag hinwollten, aber dann bei La Poltrona rausgekommen waren, wussten wir nun den Weg. Das letzte Stück fuhren wir aber nicht mit dem Auto, weil der Weg maximal als Schotterstraße durchgeht. Also liefen wir zu Fuß. Auf unserem Weg sammelte uns ein britisches Pärchen (eine Britin und ein Schotte) mit ihrem Jeep ein. Sie nahmen uns bei munterem Geplauder bis zur letzten Parkmöglichkeit mit. Die beiden packten noch ihre Klettersachen, während wir uns schon auf den Weg zur Wand machten.

Der Ausblick in Richtung Meer war wieder fantastisch und die Wände warteten darauf, von uns erklettert zu werden. Wir starteten ganz entspannt mit einer 3b (Ibitak), 4a (Pinocchio) und einer 4a, die nicht in unserem Kletterführer eingezeichnet war. Da ein Trainer mit Vater und Sohn während unserer Kletterei zur Einsteigerwand kamen, wechselten wir zur “richtigen” Wand.

Der Einstieg war sehr gemütlich gewesen, die 5er Routen an der Hauptwand boten da schon ihre ganz eigene Herausforderung. Es waren sehr glatte Wände bei denen man die Tritte suchen musste. Wir kletterten Mitico Gippi, eine 5b und Il Re Della Griglia, eine 5a. Letztere konnten wir im Toprope machen, da die 5b direkt nebendran war. Allerdings fiel uns die auch nicht so leicht, wie wir gedacht hatten. Die 5er waren in Budinetto gefühlt schwerer als in Cala Fuili.

Zum Abschluss kletterten wir noch an einer Wand, die im Kletterführer nicht eingezeichnet war. Wir schätzen den Schwierigkeitsgrad auf irgendwas zwischen 4c und 5a. Zwei schöne Routen hatten wir da noch gefunden, die ein guter Abschluss für den Klettertag waren. Die Art war wieder anders, nicht gerade glatte Wände, sondern auch einiges an Struktur, die man nutzen konnte.

Direkt bei Budinetto befindet sich auch das Klettergebiet Flinstone, das wir aber nicht mehr besucht hatten. Wären wir nochmal nach Budinetto gekommen, hätten wir aber sicher mal vorbeigeschaut. So muss das bis zum nächsten Urlaub warten 😉 .

Liebe Grüße,
Sabine 🙂

Hinterlasse eine Antwort